Seelenvogel Gratis bloggen bei
myblog.de


Ich ziehe die Gesellschaft der Tiere
der menschlichen vor. Gewiß, ein wildes
Tier ist grausam, aber die Gemeinheit ist
das Vorrecht des zivilisierten Menschen.



Von Siegmund Freud

-----------------------------------------

 Im Januar/Februar 2007 war ich in Österreich und arbeite gute 3 Wochen in meinem Urlaub auf "Gut Aiderbichl".... (www.gutaiderbichl.at)

Es waren sehr intensive, aber sehr schöne Wochen, die gefühlsmäßig die Tage glaub ich so gut wie alles durchlief. Letztlich würde ich diesen Urlaub aber nicht bereuen, im Gegenteil, ich würde gerne noch einmal hin. Zu diesen so wunderbaren Tieren...

Am 17.2. habe ich bereits Berichte über diese Zeit verfasst, da ist noch ein wenig nachzulesen. Hier werden bald noch einige Bilder folgen, zur Erinnerung an jene Zeit. Eine Zeit, die mich den Tieren wieder ein Stückchen näher brachte und eine Zeit, die mich beruflich zB. auch sehr verwirrte - ist das wirklich der richtige Weg, den ich gehe? Ich zweifel... 

Aiderbichl war eine Zeit, die letztlich doch zeitlos war...

 ---------------------

Bider von Anfang bis Ende... Wortlos und somit auch zeitlos, wieder sind es die Bilder, die für sich sprechen und manchmal auch Herzen berühren, die gleiches empfinden und fühlen....

Snoopy, eine ehm. Laborhündin und ich

 

 

 

 

Norman, sollte zum Schlachter

 

 

Black Velvet, mein Liebling (auch ein ehem. Schlachtpferd)  und ich

 

 

der schöne Schwarze, aus dem Zirkus

 

Black Velvet

 

 

 

auch ehem. Schlachttiere

 

 

 

 

 

Otto, sollte in Griechenlands Bergen sterben (wurde dort ausgesetzt, seine Beine zusammengebunden und ohne Wasser und Futter dort gelassen), Otto wurde gerettet.

 

Tiger, war auf dem Weg zum Schlachter, dem er nur ganz knapp entkam

 

 

 

 

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.
(Astrid Lindgren)

 

 

Black Velvet und ich

 

Norman

 

 

Black Velvet, mein Schöner

 

 

Füchsin Melissa kämpft mit ihrem Charme und ihrem Sein gegen die Produktion ihrer Pelze